Roter Hahn
Südtirol
Hubertushof
Natz Schabs
Aquarena

Brixen
Eisackbike

 

 

Törggelen

Eisacktal als Ursprung des Törggelen

Das Törggelen ist seit jeher ein Südtiroler Brauch. Der Name „Törggelen“ kommt aus dem Lateinischen „torquere“ und bedeutet soviel wie „Wein pressen“.

Bereits seit Jahrhunderten wird der bäuerliche Brauch des herbstlichen Törggelens im mittleren Eisacktal gepflegt. Einst trafen sich die Bauern samt Erntehelfer nach dem Weinpressen im Herbst zu einem kleinen Fest, dem Törggelen, um den „Siaßn“, ungegärten Wein und den „Neuen“ zu verkosten. Dazu gab es zünftige Südtiroler Hausmannskost, wie Kraut, Knödel und Geselchtes, Hauswürste und Speck oder Aufschnitt mit Kaminwurzen, Käse und allem, was dazugehört. Zum Nachtisch wurden Krapfen und „Keschtn“ serviert.

Dieser Brauch ist in den urigen Buschenschänken und Bauernstuben des Eisacktales bis heute erhalten geblieben. Alljährlich lassen Alt und Jung zwischen September und November diesen Brauch in den Südtiroler Weingebieten aufleben und treffen sich zu einem fröhlichen Beisammensein. Einheimische wie Gäste schätzen besonders nach einer schönen Wanderung die Einkehr in die gemütlichen Bauernstuben. Und manch einer fühlt sich für einige Stunden in eine andere Zeit versetzt ...


Angebote & News


Almencard